Home
 News
 Publikationen
 Informativ
 Interaktiv
 Hüters Corner
 Über mich
    Vita (kurz)
    Vita (lang)
    Kontakt
    Impressum
 Datenschutz
 English
 mobile Version

Drucken Suchen RSS-Feed

XING LinkedIn Facebook Twitter Google+


  
VITA
(KURZFASSUNG, TABELLARISCH)

Volker Quaschning Prof. Dr. Volker Quaschning

geboren: 1969 in Leonberg (Baden Württemberg)


seit 2004
Professor für das Fachgebiet Regenerative Energiesysteme an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin, Sprecher für den Studiengang Regenerative Energien
1999-2004
Projektleiter für solare Systemanalyse beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, DLR Außenstelle Plataforma Solar de Almería, Spanien
1996-2000
Habilitation an der Technische Universität TU Berlin zu Strukturen einer klimaverträglichen Energieversorgung
1993-1996
Promotion an der Technische Universität TU Berlin zu Verschattungen von Photovoltaiksystemen
1988-1993
Studium Dipl.-Ing. Elektrotechnik an der Universität KIT Karlsruhe

Scientists for Future 
Mitinitiator von Scientists for Future.

Mehrere hundert Zeitschriftenartikel, Konferenzbeiträge, Vorträge sowie Interviews und Auftritte in Radio und TV


Betrieb des unabhängigen Internetportals www.volker-quaschning.de zu erneuerbaren Energien und Klimaschutz mit durchschnittlich über 3000 Besuchen täglich

Betrieb eines eigenen Youtube-Kanals: youtube.com/c/VolkerQuaschning

Preise 
Pfeil
Preis für erfolgreiche Wissenschaftskommunikation 2018 der HTW Berlin
Pfeil
Energieheld 2018 der FB-Gruppe Europäische Energiewende
Pfeil
Forschungspreis 2012 der HTW Berlin
Pfeil
Preis für erfolgreiche Wissenschaftskommunikation 2012 der HTW Berlin

Positionen 
Pfeil
Wir brauchen eine Energierevolution und keine laue Energiewende. Eine Revolution kann nur von den Bürgern ausgehen.
Pfeil
Zum Begrenzen der globalen Erwärmung auf 1,5°C müssen wir möglichst bis zum Jahr 2040 unsere Energieversorgung zu 100% auf erneuerbare Energien umstellen.
Pfeil
Bis zum Jahr 2040 ist eine vollständig erneuerbare Energieversorgung technisch und ökonomisch machbar.
Pfeil
Ein Ausstieg aus der Kohlestromerzeugung sollte bis zum Jahr 2030 angestrebt werden.
Pfeil
Ein Ausstieg aus der Kernenergienutzung in Deutschland ist schon vor dem Jahr 2022 möglich.
Pfeil
Die Photovoltaik kann bis zum Jahr 2040 in Deutschland mit einer installierten Leistung von 400 GW einen Anteil rund 30% an der gesamten Energieversorgung erreichen.
Pfeil
Eine schnelle Energiewende ist auch ohne einen ambitionierten Ausbau der Übertragungsleitungen möglich.
Pfeil
Ohne den Aufbau von Speicherlösungen wird die Energiewende bald zum Stocken kommen. Dabei haben dezentrale Speichersysteme das größte Potenzial.
Pfeil
Die Bedeutung von Leitungen für die Energiewende wird überschätzt.
Pfeil
Durch die Konkurrenzfähigkeit im Endkundenbereich wird die Photovoltaik eine globale Energierevolution auslösen und kann auch global bis 2040 Anteile von 30% und mehr erreichen.


Auch einen Klick wert:
Alles über Volker Quaschning

Hier finden Sie die Vita und Kontaktdaten von Volker Quaschning. Wer einen bleibenden Eintrag hinterlassen will, kann dies im Gästebuch machen. mehr... 
Web-Artikel von Volker Quaschning

Eine Vielzahl an Artikeln behandelt aktuelle Themen der Energiepolitik, des Klimaschutzes und des Einsatzes erneuerbarer Energien. mehr... 
Faktencheck Offene Antwort der CDU an REZO

Rezo hat ein Video veröffentlich, das unter anderem die Klimapolitik der CDU stark kritisiert. Die CDU rechtfertigt sich mit zahlreichen Fakten. Ein Faktencheck analysiert die Inhalte.  mehr... 
Volker Quaschning: Renewable Energy and Climate Change

Die englische Übersetzung der vierten Auflage des erfolgreichen Fachbuchs 'Erneuerbare Energien und Klimaschutz' von Volker Quaschning - Das ideale Einstiegsbuch im die Thematik jetzt auch in englischer Sprache.  mehr... 
Stellungnahme zum Kohleausstieg für den Deutschen Bundestag

Diese Stellungnahme zeigt deutlich, dass nur mit einem Kohleausstieg bis 2030 ein Erreichen der Pariser Klimaschutzziele möglich ist und dass ein langsamer Kohleausstieg hohe Kosten verursacht, Arbeitsplätze und den Wirtschaftsstandort Deutschland gefährdet.  mehr... 

 nach oben
Solaranlagen, Photovoltaik, Solarthermie Haftungsausschluss
Impressum